nic.at: Neuer Höchststand bei .at-Domains

nic.at, eine Tochtergesellschaft der Internet Stiftung, verzeichnete die Registrierung der 1,4-millionsten .at-Domain.

Damit hat sich das stetige Wachstum der .at-Zone — besonders in Österreich — weiter fortgesetzt. Einen Grund für diesen Aufwärtstrend sieht Richard Wein, nic.at Geschäftsführer, in der gegenwärtigen Corona-Pandemie:

„Durch Corona hat sich unser Leben verändert und viele Aktivitäten haben sich ins Internet verlagert. Dies spiegelte sich auch in den .at-Domain Registrierungen wider. Zahlreiche Unternehmen haben die Wichtigkeit einer Onlinepräsenz erkannt – Webshops, interaktive Kontaktmöglichkeiten und online Terminvereinbarungen sind zu einem „Must-have“ in der fortschreitenden Digitalisierung geworden.“

Auch die unverändert hohe Behaltequote von 91% lässt Grund zur Annahme, dass der Großteil der registrierten .at-Domains tatsächlich genutzt wird.

Mehr erfahren

Weitere Informationen

nic.at erfüllt zu Weihnachten einen Herzenswunsch von Kindern

Weiterlesen über nic.at erfüllt zu Weihnachten einen Herzenswunsch von Kindern

nic.at: 100 Jahre Internetkompetenz

Weiterlesen über nic.at: 100 Jahre Internetkompetenz

RcodeZero: Neue und stärkere Nodes verfügbar

Weiterlesen über RcodeZero: Neue und stärkere Nodes verfügbar

netidee Projekte: Vorsicht, Falle!

Weiterlesen über netidee Projekte: Vorsicht, Falle!

nic.at: Ergebnisse Consumer Survey 2023

Weiterlesen über nic.at: Ergebnisse Consumer Survey 2023

netidee Stipendien: Internetökonomie und Kartellrecht

Weiterlesen über netidee Stipendien: Internetökonomie und Kartellrecht
Alle Beiträge anzeigen

Internet Stiftung

Die Internet Stiftung fördert die Entwicklung des Internets in Österreich und den freien und geordneten Zugang zu dessen Netzen und Diensten unter Berücksichtigung internationaler Verpflichtungen. Die Stiftung ist insbesondere für die Verwaltung der .at-Domain verantwortlich.