CERT.at: Rückblick auf das zweite Drittel 2021

In ihrem Bericht informiert CERT.at, eine Initiative der Domain-Registry nic.at, über Vorfälle, Projekte sowie Vorträge des zweiten Jahresdrittels. 

So berichtet CERT.at unter andrem davon, dass im zweiten Jahresdrittel 2021 besonders Microsoft Aufsehen erregte: Nicht nur gab es Nachwehen von ProxyLogon, einer Exploit-Chain für den E-Mail-Server "Microsoft Exchange", auch wurde publik, dass mit ProxyShell zusätzliche Angriffsmöglichkeiten entdeckt wurden. Zudem konnte eine Schwachstelle im Windows Printer Spool, namens PrintNightmare, konnte zudem über einen längeren Zeitraum nur unzureichend behoben werden.  Daneben wurden gravierende Lücken in der Mailserversoftware exim detektiert, eine RCE in VMware vCenter gefunden und Erpressungen via DDoS versucht.

Zusätzlich informiert CERT.at in seinem Rückblick über vergangene Vorträge sowie die Projekte „MeliCERTes 2“ und „Enhancing Cybersecurity in Austria”.

Diese und weitere Themen können im Blogbeitrag nachgelesen werden.

Mehr erfahren

Weitere Informationen

RcodeZero.: Weltweit über 40 Standorte

Weiterlesen über RcodeZero.: Weltweit über 40 Standorte

netidee Call 17: Noch bis 11. Juli einreichen!

Weiterlesen über netidee Call 17: Noch bis 11. Juli einreichen!

Der netidee Call 2022 ist gestartet!

Weiterlesen über Der netidee Call 2022 ist gestartet!

Das sind die neuen Geförderten aus Call 16!

Weiterlesen über Das sind die neuen Geförderten aus Call 16!

nic.at: Neuer Höchststand bei .at-Domains

Weiterlesen über nic.at: Neuer Höchststand bei .at-Domains

RcodeZero DNS: 10-jähriges Jubiläum

Weiterlesen über RcodeZero DNS: 10-jähriges Jubiläum
Alle Beiträge anzeigen

Internet Stiftung

Die Internet Stiftung fördert die Entwicklung des Internets in Österreich und den freien und geordneten Zugang zu dessen Netzen und Diensten unter Berücksichtigung internationaler Verpflichtungen. Die Stiftung ist insbesondere für die Verwaltung der .at-Domain verantwortlich.